Einrichten von Dendrobatenbecken

Hier wird die eigentliche Standartmethode zur Einrichtung eines klassischen Dendrobatenbeckens gezeigt. Das Dendrobatenbecken besteht aus Glas, ist drosophiladicht und besitzt neben Bohrungen für Abfluss und Beregnung noch eine schräge Bodenplatte und einen Wassergraben.

 

Als erstes werden Xaximplatten an Rück- und Seitenwände mittels Aquariensilikon eingeklebt. Als Bodenbelag wird ebenfalls Xaxim verwendet. Ein paar Weißtorfplatten sorgen für Erhöhungen. Lianen und Wurzeln dienen als Klettermöglichkeiten.

Grundeinrichtung mittels Xaxim, Weißtorfplatten und versch. Hölzern

Die grobe Struktur von Xaxim erlaubt ein schnelles Abfließen von Beregnungswasser und ermöglicht dem Material ausreichend abzutrocknen bis zur nächsten Beregnung.

 

Laub dient den Bewohnern als Versteck und hilft Frösche beim Jagen von Futterinsekten besser zu beschäftigen.

Einbringen von Laub

 

Als Erstbepflanzung verwendet man einige Bromelien, Ranken und Bodenpflanzen. Für größere Artenreichen Ranken und Bodenpflanzen, Laichhäuschen sind hier eher von Vorteil.

Erstbepflanzung

 

Bei kleinen Arten reichen die (mit Wasser gefüllten) Blattachseln zur Feuchtigkeitsaufnahme über die Kloake aus. Wer auf Bromelien verzichtet, sollte künstliche Wasserteile (z.B. in Form einer Wasserschale) einbringen.

Biete-Suche