Grillen

Eines der am hochwertigsten Futtertiere für unsere Pfleglinge stellen die Jungtiere der Steppengrille dar.
Microgrillen verfügen über einen sehr hohen Protein- und Calciumgehalt und sind deshalb als wichtige Nahrungsquelle für einen ausgeglichenen Speiseplan zu sehen.
Viele Halter stehen Grillen schlecht gegenüber aus Gründen die eher als lapidar zu bezeichen sind (z.B. angefressene Pflanzen, zirpen).
Im Vordergrund sollte meiner Meinung nach nicht die Einrichtung stehen sondern der Frosch und seine ausgewogene Ernährung.

Daten zur Steppengrille:


Lebensdauer: ca. 3 Monate
Temperatur: 26-28 Grad
Schlupfdauer: ca. 8-10 Tage
Vermehrungsrate: pro Weibchen ca. 250-300 Eier



Zucht:


Als Zuchtbehälter eignen sich 20 Liter Boxen mit Deckel besonders gut. Man benötigt davon für die verschiedenen Alterstadien mehrere Behälter. In den Deckel bringen wir eine Gaze ein um eine ausreichende Belüftung des Behälters zu gewährleisten.
Diesen richtet man mit Eierkarton und Papierrollen als Verstecke und Laufsubstrat ein. Zur Eiablage bringen wir eine mit leicht feuchter Erde gefüllte Heimchendose, die wir mittels Fliegengitter(siehe Bilder weiter unten) vor ausgraben und fressen der Eier schützen. Desweiteren sollten 2 kleine Schalen für das Futter nicht in unseren Boxen fehlen. In der einen Schale bieten Wir das Feuchtfutter, wie Apfel,Möhre oder Gurke, in die andere kommt das Trockenfutter. Als Trockenfutter empfiehlt sich eine Mischung aus Matzinger Gemüseflocken, Weizenkleie und Fischfuttergranulat, bei den Micros müssen diese aber fein zerhmahlen werden.
Die Temperaturen im Behälter sollten im Idealfall bei 26-28 Grad liegen um eine Vermehrung zu gewährleisten.
 
 
Zuchtansatz  
Vorbereitung einer Eiablagemöglichkeit  
fertige Eiablagemöglichkeit  


Die Eiablagebehälter werden alle 3-4 Tage entfernt und mit einem Deckel verschlossen. Die Larven brauchen ca 8-10 Tage bis zum Schlupf, je nach Temperatur.
Wenn die ersten geschlüpften Grillen in der Heimchendose zu finden sind, geben wir sie in eine neue 20 Liter Box.
 
frisch geschlüpfte Mikrogrillen sind an der helleren Farbe zu erkennen  
Microgrillen an Kartonage  


Zur Verfütterung der Micros klopfen wir einfach eine Papierrolle in einen Becher ab, wenn nötig kann man Micros auch sehr gut mit einem Vitamin-Calciumpräparat bestäuben.
 
Hygienetip: Tote Tiere wenn möglich sofort entfernen, Boxen alle 2 Wochen reinigen und heiß auswaschen.

Biete-Suche