Springschwanz-Regal

Um Futter effizient und ergonomisch zu züchten benötigt man einfach die richtigen Rahmenbedingugen. Da mir die ewige Bückerei mit den Springschwanzkisten unter der Anlage ein ewiges Greuel war, musste ein Regal gebaut werden. Ich hatte auch noch ein größeres Terrarium rumstehen welches einen Sockel gut gebrauchen könnte.
Deshalb hab ich mir ein platzsparendes Springschwanzregal angefertigt, in dem man rechnerisch 192 Liter Springschwänze züchten kann.
 
Das Regal wurde aus den Profilen der alten Jungtieranlage angefertigt, welche aus 20mm Profilen mit stahlverstärkten Steckverbindern besteht.
 
Ausgangsmaterial welche aus Resten zusammengeschnitten wurde
 
Material  


Vormontage der Profile
 
Vormontage der zurechtgeschnittenen Profile  


Vorder und Rückseite zusammengesteckt, in der Mitte fehlten noch die richtigen Verbinder
 
Vorder und Rückteile des Regals  


Seiten zusammengesteckt
 
Seiten zusammen gesteckt  


Nachlieferung der fehlenden Teile
 
Nachlieferung  


Zum Schutz des Bodens wurden Schutzkappen angebracht
 
Schutzkappen um ein verkratzen des Bodens zu vermeiden  


fertiges Grundgestell
 
Grundgestell des Regals  


Grundgestell auf dem angedachten Platz
 
Grundgestell des Regals  


Für die Kisten ist es notwendig die Profile aufzudoppeln um die Schienen aus U-Profil anbringen zu können. Dies ergibt sich aus der Tiefe des Terrariums von 55cm->Schiene 50cm.
 
Aufdoppeln der Profile

 
Durch anbringen von U-Winkel können die Springschwanzkisten einfach eingeschoben werden
 
U-Winkel für die Boxen  


Erster Schub mit Kiste
 
Erster Schub mit Kiste  


Bild aus dem laufenden Betrieb
 
Fertiges System im Betrieb  


Alles ist nun zentralisiert und einfach zu bedienen
 
Schub ausgezogen  


Zum verfüttern werden einfach die Xaximstückchen in einen Becher abgeklopft
 
Xaximstücke zur Entnahme 

 

Da ich öfters nach den Kisten gefragt werde:

Hersteller KIS

08604 Systembox S

Biete-Suche