Hölzer/Wurzeln

Hölzer und Wurzeln im Terrarium spielen nicht nur für die Optik eine Rolle. Sie können auch als Verstecke und als Etage dienen und bringen damit Struktur ins Becken. Sie ermöglichen ein gutes Wachstum für Farne und andere epiphytisch wachsende Pflanzen und sind somit ein wichtiger Bestandteil eines Terrariums. Durch die Feuchte in einem Regenwaldterrarium sind allerdings nicht alle Holzsorten geeignet für einen langjährigen Einsatz. Hier liegen Hölzer vorne, die langsam gewachsen sind und somit einen dichteren Faserwuchs haben. Weichhölzer zerfallen relativ schnell und sind deshalb ungeeignet.

Welche Hölzer sind geeignet:
 

  • Mangrovenholz
  • Steinholz
  • Steppenhölzer
  • Moorkienwurzeln
  • Lianen
  • Korkäste

 

 Beim Einsatz heimischer Hölzer ist darauf zu achten, Sie lange genug bei 70 Grad zu tempern, um sich vor ungewünschten Plagegeistern (z.B. Holzbock) zu schützen.

Biete-Suche