Läusezuchtschrank

Um Futter effizient zu züchten benötigt man oftmals einfach die richtigen Rahmenbedingugen. Was Läusezuchten immer wieder zum erliegen bringt ist schlicht die mangelnde Belichtung. Darum habe ich mir aus Bosch-Profilen und Doppelstegplatten einen Zuchtschrank gebaut, welcher mir konstante Lichtverhältnisse zur Läusezucht bereitstellt. Mit Abmessungen von 54cmx54cmx120cm nimmt er auch nicht viel Platz in Anspruch und alles ist sauber aufgeräumt.
 
Nach sorgfältiger Planung wurden die Profile und Stegplatten von 2 Firmen passend geschnitten geliefert.
 
An den Standbeinen wurden oben und unten Schutzkappen angebracht
 
Schutzkappen um ein verkratzen des Bodens zu vermeiden  


Zum Verbinden der Profile werden Haltewinkel mit einer Imbusschraube und Gleitmutter verwendet
 
Befestigungssystem   Befestigungssystem montierte Winkel
 
 
 
  Hier entsteht die Decke des Schrankes:
 
Montage der Decke des Schrankes  


Die Stegplatte wird nur in die Profilnut eingeschoben:
 
Einschieben der Deckplatte  


Stegplatten die an Winkel angrenzen müssen entsprechend ausgespart werden
 
Abschneiden um Platz für die Winkel herzustellen  


Grundgestell mit den Wänden
 
Grundgestell des Schrankes  


Um die Fächer richtig zu positionieren wurden die Nutzpflanzen ausgemessen und etwas Reserve für Beleuchtung mit eingerechnet
 
Ausmessen der Pflanzenhöhe  


Durch anbringen von U-Winkel können die Stegplattenfächer einfach eingeschoben werden
 
U-Profil montiert   Eingeschobene Stegplatten
 
 
Bild aus dem laufenden Betrieb
 
laufende Zucht  


Mit einer Etage kann die komplette Froschanlage  alle 3 Tage gefüttert werden. In die unterste Etage ist meine Quappenanlage integriert. Zwei Etagen sind mehr als genug Platz zur Läusezucht. Pro Ebene können 25 Terrarien gefüttert werden.

Biete-Suche